Samstag, 12. Mai 2018

Die Reise hat begonnen - Elternzeittrip #1


Die Vermählung ist noch frisch und nach zwei Tagen packen und aufräumen konnte es auch losgehen. Es ist unglaublich was man alles für sechs Wochen einpackt und in so einem Multivan mehr oder weniger systematisch unterkriegt.




Wahrscheinlich werden wir vieles nicht brauchen und im Laufe der Zeit eine Ordnung entwickeln um mit unserem Chaos zu leben. Doch das soll nicht weiter stören.

Der Bus ist also voll. Neben zwei Koffer bzw. Reisetaschen und einigen Stoffbeuteln mit Kleidung haben auch meine Kochutensilien, jede Menge Lebensmittel, Windeln und Campingmöbel einen Platz gefunden. Der Trick wird wohl sein das Chaos immer so schnell umzuräumen, dass man auch das Bett benutzen kann.


Der erste Wegpunkt:


Der erste Stopp erfolgt nahe der Bremer Altstadt auf einem Wohnmobilstellplatz namens „Kuhhirte“.Dort gibt es rund 100 Plätze für Camper aller Größen, Gratis Internet (manchmal etwas langsam) und Strom, Duschen und Toilette mit Münzautomaten. Der Platz ist eine klare Empfehlung. Nicht nur der kurze Weg in die Stadt und die Idylle ist der Grund dafür, sondern auch das freundliche Personal.

Wir hatten einen verhältnismäßig großen Platz für unseren kleinen Bus, da wir eine Art Restfläche belegen konnten.

Empfehlung des Tages:



Bratkartoffeln mit Schinken, Oliven und Ei. Mit Schmiedeeiserner Pfanne und dem Benzinkocher überraschend schneller zubereitet.



0 Kommentare:

Kommentar posten